Tuesday, July 17, 2018
Navigation
Home
Vereinsinfo
Ziegenrassen
Terminkalender

Lehrfahrten
Infoveranstaltungen
Ziegenschauen
andere Aktivitäten

Ziegenprinzessin
Vereinsmitglieder
Vorstand
Satzung

Links
Impressum
Gast
Benutzername

Password

Speichern



Password verloren?
Vereinsinfo


FÜNFUNDZWANZIG JAHRE VEREINIGUNG DER ZIEGENHALTER UND ZIEGENZÜCHTER FÜR WETTERAU UND UMGEBUNG

1984 – 2009



Die Vereinigung der Ziegenhalter und Ziegenzüchter für Wetterau und Umgebung kann 2009 auf fünfundzwanzig ereignisreiche
Jahre im Zeichen der Ziegenzucht zurückblicken. Am 6. Mai 1984 wurde der Verein von zwölf Ziegenzüchtern aus
dem mittelhessischen Raum in Nieder-Florstadt gegründet. Knapp sechzig Mitglieder in allen Altersstufen gehören aktuell
der Vereinigung an. Zahlreiche Vereinsmitglieder sind zugleich im Hessischen Ziegenzuchtverband aktiv.

Nach wie vor verfolgen die Vereinsmitglieder ihr gemeinsames Ziel, das in der Satzung von 1984 festgeschrieben wurde:
Die allgemeine Förderung der Ziegenzucht- und haltung nach einheitlichen Grundsätzen durch züchterische
und wirtschaftliche Maßnahmen.



NIEDERGANG UND WIEDERENTDECKUNG DER ZIEGENZUCHT

Durch die stetige Verringerung der Zahl der Ziegen und Ziegenzüchter in den sechziger und siebziger Jahren wurden
in Hessen die beiden bis dahin existierenden Ziegenzuchtverbände aufgelöst. Die lokalen Ziegenzuchtvereine verloren durch
die Aufgabe der Ziegenhaltung ihrer Mitglieder an Bedeutung und lösten sich ebenfalls auf. Erst mit der Ökobewegung
zu Beginn der achtziger Jahre erfolgte eine Rückbesinnung auf die Leistung der Ziege und die Qualität ihrer Produkte.
Der Wunsch der neu hinzugekommenen Ziegenfreunde und der verbliebenen Ziegenzüchter nach Kontakten und
Zusammenarbeit mit gleichgesinnten Kollegen wurde laut. Nach der Wiedergründung des Hessischen Ziegenzuchtverbandes
im Jahr 1981 fanden sich nach einigen informellen Treffen am 6. Mai 1984 zwölf Ziegenzüchter zur Gründung der
Vereinigung der Ziegenhalter und Ziegenzüchter für Wetterau und Umgebung auf dem Anwesen der Familie Hübner
in Nieder-Florstadt zusammen. Noch im Gründungsjahr wurde eine Lämmermusterung an gleicher Stätte durchgeführt.



Auf dem Gründungsfoto sitzend in der Mitte Richard Hübner, rechts daneben der erste Vorsitzende des neugegründeten
Vereins, Kurt Pfeiffer aus Freienseen. Seit 1991 steht Reinhard Heintz, Hüttenberg, dem Verein vor.



SCHAUFENSTER DER MITTELHESSISCHEN ZIEGENZUCHT

In den folgenden Jahren fand die Präsentation der Zuchtziegen der Vereinsmitglieder bei der Mittelhessischen
Ziegenschau auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins in Nieder-Florstadt zahlreiche Besucher aus Nah und Fern.
Dreimal wurde die Vereinsschau bis heute in anderen Gemeinden des Vereinsgebietes durchgeführt:
1988 im Rahmen des Historischen Marktes in Lich, 1995 in Hüttenberg und zum Himmelfahrtsmarkt 2000 in Grünberg.
Außerdem stellten die Vereinsmitglieder bei zahlreichen Landesziegenschauen, Bezirkstierschauen und anderen
Veranstaltungen mit großem Erfolg ihre Zuchttiere zur Beurteilung und zur Information der Besucher vor.
Zum zwanzigjährigen Vereinsbestehen richteten die Wetterauer Ziegenfreunde erstmals eine Landesziegenschau aus.



Das Foto zeigt die Präsentation der Siegertiere der Mittelhessischen Ziegenschau 1991.



LEHRFAHTEN ERWEITERN DIE KENNTNISSE

In den fünfundzwanzig Jahren ihres Bestehens hat die Vereinigung der Ziegenhalter und Ziegenzüchter für Wetterau und Umgebung
dreizehn mehrtägige Lehrfahrten und zahlreiche Tagesfahrten organisiert. Seit 1996 wird die Lehrfahrt hessenweit angeboten
und von vielen Mitgliedern des Hessischen Ziegenzuchtverbandes regelmäßig zur Weiterbildung genutzt. Deren Ziele in
Deutschland waren vor allem Zuchtbetriebe in den Nachbarbundesländern Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen,
Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Thüringen. Außerdem wurden Züchterkollegen in Luxemburg, Frankreich, der Schweiz, Holland
und Österreich besucht. Neben dem Kennenlernen unterschiedlichster Ziegenrassen und deren Haltungsformen wurden
vor allem bei Weiterverarbeitung und Vermarktung der Ziegenprodukte neue Erkenntnisse erlangt.



Sepp Stöckl stellt den hessischen Besuchern seine aus Kanada importierten Burenziegen vor (Lehrfahrt 2003 nach Oberösterreich).
Das kleine Foto zeigt die Übergabe eines Geschenks an den Gastgeber, in diesem Fall Herr Bronner, Angoraziegenzucht im Elsaß.



INFOVERANSTALTUNGEN ZUM JAHRESMOTTO

Seit 1999 bietet der Ziegenzuchtverein seinen Mitgliedern und allen interessierten Ziegenhaltern der Region mit einer
jährlichen Informationsveranstaltung zum Jahresmotto des Vereins nützliche, z.T. auch neue Erkenntnisse rund um die Ziege.
Behandelt wurden bislang die „Burenziege“, die „Weiße Deutsche Edelziege“ sowie „Ziegen in Österreich“. Außerdem konnten
sich die Teilnehmer über den Weg „Von der Milch zum Käse“ und die „Artgerechte Ziegenhaltung“ informieren.
Zum großen Erfolg der Infoveranstaltungen, die Veranstaltungsorte waren auf ganz Mittelhessen verteilt, trugen selbstverständlich
auch die qualifizierten Referenten bei.



Im Jahr 2002 z.B. besuchten rund einhundert Ziegenfreunde den Kleebachtalerhof in Hüttenberg,
um sich über die „Artgerechte Ziegenhaltung“ zu informieren.



ZIEGENBALL UND ANDERE GESELLIGKEITEN

Selbstverständlich verstehen es auch die Ziegenfreunde, gemeinsam f(F)este zu feiern. Der Ziegenball des Vereins,
Grillfeiern und andere Veranstaltungen, die dem geselligen Beisammensein dienen, stehen regelmäßig auf dem Jahresprogramm
der Vereinigung der Ziegenhalter und Ziegenzüchter für Wetterau und Umgebung.
Im Jahr 2007 wurde hessenweit einmalig zum ersten "Kulinarischen Meckerabend" nach Florstadt - Stammheim eingeladen.



Der Abschluß der Lehrfahrt 2003 nach Oberösterreich wurde mit einem zünftigen Hüttenabend gefeiert.


Die Stammtischtermine und alle anderen Veranstaltungen der Vereinigung der Ziegenhalter und Ziegenzüchter
für Wetterau und Umgebung finden Sie aktuell in der Rubrik „Terminkalender“.

Copyright © Vereinigung der Ziegenhalter und Ziegenzüchter für Wetterau und Umgebung 2005